Gästebuch und Erfahrungsberichte von Behandlungen

Ich hab es nie selbst erlebt. Eine Behandlung bei mir.

Daher veröffentliche ich gelegentlich ein paar Schnipsel aus Briefen von Klienten. Sie sind herzlich eingeladen, Ihre eigene Perspektive beizusteuern!

Eigentlich bin ich keine Hexe, auch keine Schamanin- aber zwischen allen Stühlen sitz ich allemal

Ich sehe Christine Li im positiven Sinne und im eigentlichen Wortsinne als eine „Hexe“:
Eine Person, die auf dem Zaun sitzt, eine Mittlerin zwischen den Welten, dem Bewussten und dem Unbewussten. Diese Fähigkeit zusammen mit ihrem Wissen und dem Methodenmix (TCM, NLP, Rückführung, Trance …) birgt großes Potential zu Heilen.“

„Liebe Frau Li,
nochmals Danke aus tiefstem Herzen. Ich bin immer noch berührt und gerührt.  Es gab noch ein paar Wellen mit Tränen. In der Nacht war ich awake, clear, mind lucid. Irgendwie geflasht but calm. Die englische Beschreibung kommt am nächsten.

Sie haben alles wahrgenommen und wieder entlastet , wenn es heftig wurde. Sie haben gut auf mich aufgepasst in diesem Prozess. Danke.

PS: Ich glaube man muss Respekt , aber keine Angst vor der Tiefsee haben. Sich ergeben, sinken lassen… es passiert nichts Schlimmes, aber alles ändert die Form. Sie passt sich nur an. Das fand ich immer faszinierend. Man kann so viele sein. Ich bin neugierig , welche Form es werden wird.

 

Heilung und Prosecco

„Bei meinem Behandlungstermin lernte ich Frau Li als eine sehr einfühlsame aber nicht bedrängende Frau kennen, die mich erzählen ließ. Sie gab mir die Sicherheit, dass alles mit mir in Ordnung ist und dieser Seelenschmerz in die Heilung übergehen kann. Als ich dann auf der Liege die Nadeln spürte, löste sich die Anspannung. Ich  schloss die Augen und musste heftig weinen. Danach fing ich an mit den Zähnen zu klappern, obwohl mir nicht kalt war. Die Behandlung dauerte gefühlt vielleicht 30-40 Minuten. Ich habe das alles ziemlich bewusst erlebt, doch auch mit dem Gefühl weit weg zu sein. In der Erinnerung höre ich mich noch unter Tränen den einen Satz sagen. „Ich habe wirklich geglaubt, dass er mein Freund ist.“ Wie die bittere Erkenntnis des Endes.
Frau Li sagte, nach Abschluss der Behandlung, dass ich schon auch noch mal traurig sein werde, aber es  jetzt vorbei sein wird.

Die Stunden danach erlebte ich wie in einem leichten Prosecco Rausch, sehr angenehm. In den letzten Wochen empfand ich manchmal Traurigkeit über den Verlust dieser Beziehung, aber ich bin lange nicht mehr in diese tiefe Verzweiflung gefallen. Ich möchte das so beschreiben, als würde sich  ein Wächter melden, der aufpasst und sagt: über  diese Situation sind genug Tränen geflossen und Gedanken gedacht worden. Vielleicht bekommt diese Erfahrung jetzt den Stellenwert in meinem Leben, die ihr zusteht. Nicht weniger aber auch nicht mehr.
Danke für Ihre Hilfe, Frau Li

Gruselige Heilung

„Liebe Frau Li,

ich weiß nicht, ob Sie sich an mich erinnern können. Denn es suchen Sie bestimmt viele verschiedene Personen auf, und eigentlich ist es nicht wirklich wichtig für das, was ich jetzt schreibe. Ich möchte einfach ‚Danke‘ sagen und dass ich froh bin, Sie aufgesucht zu haben. Es war eine gute Entscheidung.
Ich habe Sie im März diesen Jahres aufgesucht, mit dem Wunsch, Sie mögen mir doch bitte ein Erlebnis aus den Körper holen, das mir in den Knochen liegt.

Ich bin heute noch erstaunt über die Erfahrung und was für eine Entwicklungsreihe Sie damit losgetreten haben.
Sie sind mir eine wahre Pfortenöffnerin gewesen. Ich kam damals nicht mehr weiter in der Entwicklung, aber nach dem Besuch bei Ihnen schlug die Türe für den weiteren Weg auf.

Ich möchte aber auch erwähnen – und ich muss heute dabei sehr über mich grinsen-, dass Sie mich damals ziemlich eingeschüchtert haben. Ich kann mich heute noch erinnern, wie nervös ich unter Ihren Augenschein wurde, weil Sie so präsent sind und ruhig.
Ich habe vorher noch nie eine Frau getroffen, die einfach so „da“ ist und mich wahrnimmt. Das hat mich fasziniert und gegruselt zugleich.
Irgendwie schön, aber aushalten konnte ich damals trotzdem nicht. Dabei hätte ich so gerne noch das ein oder andere gefragt.

Auf jeden Fall war es recht gescheit von Ihnen, mir nicht zu sagen, was in den nächsten Wochen über mich hineinfallen würde. Sonst hätte ich vielleicht vorab Angst gehabt. Sie haben mich darauf hingewiesen, dass etwas die nächste Zeit passieren würde und dass ich mich oft hinlegen sollte. Aber… puh… das konnte keiner erahnen.
…(es fand eine innere Reinigung statt, die der Patientin eine Menge abverlangte, C.L.)
Liebe Frau Li, das war wirklich eine Wucht.
Dann war es ganz vorbei und es kehrte Ruhe in mir ein.

Und seit dem…. ist einiges Schönes passiert.
Ich kann unter anderem endlich wieder angstfrei Buss fahren. Ich habe damals vor Freude geweint und bin ständig wieder Buss gefahren – nur so zum Spaß, weil ich es kaum glauben konnte.  Meine Allergie hat sich ganz zurück entwickelt und ich habe mich weiter entwickelt. Ich fühle mich wieder selbstsicherer und habe mehr Vertrauen in mir.

Ein Bisschen, als wenn ich mehr geworden wäre.

Frau Li, vom Herzen ein großes Dankeschön! Es ist so gut, dass es eine Ärztin wie Sie gibt. Ich werde Sie irgendwann ein zweites Mal aufsuchen, wenn ich darf. Aber jetzt noch nicht. Noch passiert viel in mir und um mich.
Ich wünsche Ihnen bis dahin alles Gute und weiterhin viel Kraft für Ihre Taten!
In Dankbarkeit,
Ihre N.“

Heilung heißt: Ja. So bin ich. Verbunden mit allem

„Seit Ihrer Behandlung glaube ich, es ist etwas sehr sehr wichtiges passiert. Ich war danach sehr müde, aber auch euphorisch. Selbstsicher. Jetzt gibt es so ein JA-Gefühl, ein Gefühl:
So ist es einfach. Das bin ich. Ich bin so. Es
fühlt sich gut an. Ich spreche mit Vögeln und Bäumen und fühle die Verbindung.
Ich weiß nicht, was das Leben bringt, aber ich habe diese
große Kälte, diese große Angst davor, die Einsamkeit, die Zerrissenheit nicht mehr.
Wenn ich müde bin, schlafe ich. Wenn ich Lust habe zu Essen,
esse ich. Wenn ich den Sonnenaufgang schauen möchte, gehe ich spazieren.Einfach. Ich konnte zum ersten Mal einfach nur unter dem Walnussbaum liegen und – nichts machen.
Nicht mehr getrieben, keine 1000 Fragen,
keine Angst.“


Gästebuch:

Hier ist Platz für Ihre persönliche Geschichte. Die Geschichte Ihrer Krankheit, Ihrer Behandlung, Ihrer Erfahrungen mit mir.

Aber auch Geschichten ihrer Träume, ihres Lebens, ihrer eigenen Wahrheit.

Sie können Ihre Geschichte gerne unter einem Phantasienamen veröffentlichen oder die Fakten verändern, so dass niemand Sie erkennt, wenn Sie dies nicht möchten.

Ich freue mich sehr auf Ihren Beitrag im Gästebuch.

Genauso willkommen sind natürlich auch Kommentare unter meinen anderen Beiträgen oder emails an info@bodenschatz-li.de

Von Herzen Danke.