l’essence de la guérison- Kongress in der Schweiz

Christine Bodenschatz-Li a effectué des
études en médecine et en sinologie à Berlin
et Munich, et des études en acupuncture et
moxibustion à Shanghai. Ella a par la suite
approfondi ses connaissances à l’université
pour médecine chinoise et pharmacologie à
Beijing et travaillé comme assistante au
service de phytothérapie du China-Japan
Friendship Hospital à Beijing.
En 1997, elle a ouvert son premier cabinet
de médecine chinoise à Hambourg, a
depuis enseigné à diverses institutions et
écrit plusieurs livres, (en Francais: „La medecine Chinoise“)
De 2006 à 2007, elle
a voyagé en Amérique pour des formations
en thérapie craniosacrale, en orthobionomie,
hypnose, PNL et en thérapie des traumatismes.
Elle en a aussi profité pour faire des
apprentissages auprès de guérisseurs
indiens d’Amérique. Depuis longtemps,
Christine Bodenschatz-Li se consacre en
détail et de manière approfondie à la recherche de la feminite perdu.
et de l’essence de la guérison.

weiterlesen auf Deutsch…

Trotz meiner unbestreitbaren Wunderlichkeit, haben die Veranstalter des diesjähringen Ärztekongresses für chinesische Medizin in Solothurn mir vollkommen freie Hand gelassen:
    „Suchen Sie sich einfach aus, worüber Sie sprechen möchten“, offerierte die Kollegin und Organisatorin und schwupps war es heraußen:
„Heilen lernen“, sagte ich kühn.
Vielleicht hoffte ich insgeheim auf Widerspruch. Unkonkreter lässt ein Thema sich kaum formulieren. Als Hauptreferat auf einem medizinischen Kongress gleich gar.
Worum sonst sollte es bei der Medizin denn gehen, wenn nicht ums Heilen, mag einer maulen. Diese Bodenschatz Li nun wieder!
Doch die Kollegin strahlte mich an, durchs Telefon, ich fühlte es förmlich! Darüber wollte sie gerne etwas hören. Das fasziniere sie auch. Es folgte ein überaus animiertes Gespräch. Nun ist es amtlich, mein Thema als Hauptreferentin: „Heilen lernen“
Eine Stunde werde ich darüber reden: Sich selbst heilen, andere heilen, geheilt werden, Heilung empfangen. In den letzten Jahren suchen viele danach. Heilung. Doch was ist Heilung?
Nun denke ich gewaltig nach, Tag und Nacht, und freue mich auf glitzernde Gedanken.

Bis zum 6. Dezember habe ich Zeit. Dann beginnt der ASA TCM Kongress 2012 in Solothurn.

Der französische Text auf Deutsch:
Christine Bodenschatz-Li studierte in Berlin
und München Medizin und Sinologie und in
Shanghai Akupunktur und Moxibustion.
Danach vertiefte sie ihre Kenntnisse an der
Universität für Chinesische Medizin und
Pharmakologie in Beijing und absolvierte
eine Assistenzzeit an der Abteilung für
Kräutermedizin am China-Japan Friendship
Hospital in Beijing.
1997 eröffnete sie ihre erste Praxis für
Chinesische Medizin in Hamburg, dozierte
seither an diversen Institutionen und schrieb
mehrere Bücher. 2006–2007 reiste sie
für Weiterbildungen in Craniosacraltherapie,
Orthobionomie, Hypnose, NLP und
Traumatherapie nach Amerika. Ausserdem
nutzte sie diese Zeit für Lehrzeiten
bei indianischen Heilern. Christine
Bodenschatz-Li spricht auf diesem Kongress über
ihre Suche nach dem Wesen der Heilung

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Bücher, Medizin, meine Medizin von Christine. Permanenter Link des Eintrags.

Über Christine

Ärztin und Heilerin für Chinesische Medizin, Akupunktur, Trance und Träume. Aber auch Tänzerin, Dichterin, Liebende und weise Frau. Zuständig für das ganz alte China, Daoismus, Yin und Yang, Geister, Drachen, Liebeskummer, Ängste und heilsame Transformationen. Bücher: "Der Weg der Kaiserin", "Der Weg des Schamanen", "Chinesische Medizin für den Alltag" und bald noch viel mehr.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.