Core Schamanismus: Ganz fix mal die Seele zurückholen

Core Schamanismus

Die Medizinen der Völker bergen viele Perlen.
Keine Perle gibt es meiner Meinung nach im Core Schamanismus nach Michael Harner zu finden. In den USA werden viele Traditionen gerne etwas leichter genommen.
Was dringend fehlt, ist Respekt.
Meine Lakota Freunde sprechen in solchen Fällen von „Plastic shamans“.

Der Core Schamanismus ist der kommerziell erfolgreiche Versuch, die internationalen Traditionen auf eine gemeinsame Basis zurückzuführen, den Kern „core“, und alle ethnographischen Schnörkel wegzulassen.
Das Kern aller schamanischen Traditionen sind laut Core Schamanismus die Vorstellungen von Überwelt, Mittelwelt und Unterwelt, die Vorstellung von wandernden und verlorenen gegangenen Seelen und die Trance des Schamanen, die mit Hilfe von Trommeltonbändern induziert wird.
Es ist kaum zu glauben, die heilige Trommel wird durch ein genormtes Tonband ersetzt. Genausogut könnte man die heilige Pfeife der Indianer durch ein Nikotinkaugummi ersetzen.
Solche Trommeltonbänder, die zwischen 10 und maximal 30 Minuten lang sind, gibt es inzwischen in jedem esoterischen Buchladen zu erwerben und entsprechend zahlreich sind die Do-it-yourself Schamanen, die ein einträgliches Geschäft aus den Höhenflügen ihrer Phantasie machen, während derer sie die Seelenteile ihrer Klienten zurückholen und diese ohne großes Hin und Her einfach so wieder einsetzen.

Spirituelle Blitzheilung. Cash and Carry für die Seele. So nahrhaft wie ein Burger.

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Medizin, Schamanismus von Christine. Permanenter Link des Eintrags.

Über Christine

Ärztin und Heilerin für Chinesische Medizin, Akupunktur, Trance und Träume. Aber auch Tänzerin, Dichterin, Liebende und weise Frau. Zuständig für das ganz alte China, Daoismus, Yin und Yang, Geister, Drachen, Liebeskummer, Ängste und heilsame Transformationen. Bücher: "Der Weg der Kaiserin", "Der Weg des Schamanen", "Chinesische Medizin für den Alltag" und bald noch viel mehr.

Ein Gedanke zu “Core Schamanismus: Ganz fix mal die Seele zurückholen

  1. Im Jahr 35 soll Jesus gesagt haben: „Wehe der Seele. die des Fleisches bedarf; wehe dem Fleisch, das der Seele bedarf“.

    Ich denke, dass jeder Mensch einmal solche Phasen durchlebt; das von Dir angesprochene Thema „akne rosacea“ konnte bei mir zunächst nur mit Kortison behandelt werden; später „verschwanden “ diese Anzeichen wieder, wenn die „Stressoren“ weg waren.

    Inzwischen habe ich verstanden, dass die zunächst unbewusste Wahrnehmung eigener Schuld massive seelische Verluste auslösen kann. Meine Wahrnehmung interpretiere ich mit dem Gefühl, in einem Glaskasten zu sitzen; zu sehen, obwohl empfindend; gleich einer Ohnmacht, nicht mehr Herr über mich selbst zu sein.

    Dazu kamen in der Tat massive Gedächtnisverluste, die sich einerseits auf kurzfristige Vergangenheitsphasen (5-10) Minuten, Konzentrations- und Aufmerksamkeitsdefizite; andererseits Dinge, die vor 50 Jahren passiert sind, in beängstigender Klarheit auftauchten, als würden sie gerade „live“ ablaufen.

    Daraufhin können diese „Ohnmachtsanfälle“ weitere Fehlhandlungen bis hin zum Suizid generieren. Zuletzt hatte ich begriffen, dass meine Stiefel zu groß waren. Von da an ging es mir wieder besser!

    Nachdem ich nun begonnen hatte, mir selbst zu genügen, ging es mir besser; gleichwohl fürchte ich, dass immer noch Teile meiner Seele nicht da sind, wo sie hingehören.

    Gruß Harald