Heilen lernen im Tessin

Kursankündigung: „Heilen lernen“

 

Mai 2015 findet unser erster Kurs über das Heilen lernen statt.
„Heilen lernen“ ist ein experimenteller Kurs. Ein Prototyp. Zum Ausprobieren und Selbst- Entwickeln.
Wie schon mein magischer Kurs im Schwarzen Wald ist auch dieser Kurs
ein Kurs bei dem nichts gelehrt wird und nichts vorausgesetzt wird.

 

Es gibt keine Einstiegsprüfungen und keine Zertifikate. Solchen Kindereinschüchterungskram brauchen wir nicht.

Wir gehen davon aus, dass Menschen alles in sich tragen, was sie brauchen.
Heilung ist uns angeboren. Heilung ist immer eine Möglichkeit.
Keine Gurus und keine Schüler.

Die acht Kompassionen sind Grundlage des Kurses. Rituale. Gegenseitige Arbeit mit Gefühlen und dem Körper. Experimente. Gespräche. Berge und Wasser und der Sternenhimmel.
Wir, Sandro und ich, und genauso alle anderen TeilnehmerInnen, halten den Raum, damit Heilung entstehen kann.
So mache ich das in meiner Praxis. So halten wir das auch im Kurs.
Im Kurs gibt es außerdem noch den Himmel über uns und die Erde unter uns, die uns halten und tragen und schützend umgeben.
Berge und Wasser und das Magnetfeld der Erde werden somit erlebbarer als in der Stadt.
Die Erinnerung an das Heilen kommt so von selbst zurück.
(noch ein paar Gedanken über das Heilen in Sechs kleine Videos über das Heilen.)

Wer sich darauf einlassen mag, nichts zu lernen und alles schon zu wissen, und wer außerdem nicht so viel Komfort benötigt, kann gerne vom 15.-17. Mai mit uns zum Heilen lernen ins Tessin kommen. Zwei Plätze sind noch frei.
Wie gesagt. Der Kurs ist ein Prototyp. Ein Geschehenlassen.

Wer abwarten will, wird nach dem Kurs auf einer neuen homepage mehr lesen können. Vielleicht ja auch vorher. Wir hetzen uns nicht.

Bis bald,
Christine und Sandro

 

Sandro Varisco

Sandro Varisco

Sommerlachen

Christine Li

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Medizin von Christine. Permanenter Link des Eintrags.

Über Christine

Ärztin und Heilerin für Chinesische Medizin, Akupunktur, Trance und Träume. Aber auch Tänzerin, Dichterin, Liebende und weise Frau. Zuständig für das ganz alte China, Daoismus, Yin und Yang, Geister, Drachen, Liebeskummer, Ängste und heilsame Transformationen. Bücher: "Der Weg der Kaiserin", "Der Weg des Schamanen", "Chinesische Medizin für den Alltag" und bald noch viel mehr.

Ein Gedanke zu “Heilen lernen im Tessin

  1. Liebe Frau Li,

    ich weiss nicht, ob ich meine vorangehende Nachricht korrekt versendet habe. Darum schreibe ich sicherheitshalber nochmals. Ich wäre sehr an diesem Kurs-Weekend interessiert. Gibt es irgendwo mehr Infos dazu?

    Viele liebe Grüsse,

    Janaína Sinniger