3 Gedanken zu “Der Anfang

  1. Liebe Frau Bodenschatz-Li
    Die erste Behandlung bei Ihnen.Ich bin von Asthma geheilt, war ja nur ne verschleppte Bronchitis. Also vierzehn Jahre umsonst das Spray. Ab da fing mein Leben an. Gut drei Jahre haben wir uns nicht gesehen, mir gings ja gut. Ich jogge mit meinem Mann um die Aussenalster und sie wissen ja ich paddel in einer Drachenbootmannschaft am Isekei (WSAP).
    Nun, ich brauche sie jetzt.
    Kann ich mir die Kaiserinnen-Elixiere selbst verordnen? Nr. 8?. Oder bringt es nichts.
    Ich brauche Sie, danke für alles.
    Ganz Liebe Grüsse
    Bianca Lagies

  2. hallo,
    wer kann mir weiterhelfen ?
    ich habe das buch chin.medizin der fr .li gekauft , ich nehme daraus den tip ,
    bocksdornfrüchte bei augenerkrankungen ,wer kann mir sagen ,wie lange man den tee anwenden muss ,bis eine besserung bemerkt werden kann .

    grus
    j.

  3. Hallo liebe Christine!
    Das Leben ist doch manchmal uuuuurkomisch!
    Aus Wut darüber, daß eine sogenannte Freundin meinte, nach eine (!) Fußreflexzonenmassage in China wisse sie Bescheid und könne all ihren Gästen nun zeigen, wie FRM funktioniere (ignorierend, daß ich das seit 30 Jahren praktiziere) bin ich nun über Ihr Buch „chinesische Medizin im Alltag“ gestolpert und dann auf Ihre Internetseite geraten und habe dann voller Begeisterung Ihren Lebenslauf gelesen und mich sofort angesprochen gefühlt, mir das Buch „Der Weg der Kaiserin“ ausgeliehen und nun bin ich total gespannt darauf, wie es weitergeht!
    Ich freue mich, daß es Leute wie Sie gibt, die aus dem Hintergrund Fingerzeige geben – ich könnte vor Rührung heulen!!!
    Was haben Sie mit Ihren Kindern gemacht??? Mitgeschleppt? Und ist Ihr Ehemann jetzt auch bei den Indianern in Santa Fee (ich bin neugierig)!!!
    Ganz liebe Grüße
    Johanna Maria Huda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.